DeutschEnglish

Willkommen


Einatmen.
Ausatmen.

Die Finger bewegen.

So spielt man Saxophon.
So spiele ich Saxophon.

Quer durch alle Schubladen, in die ich mich nicht einordnen lasse.

Herzlich willkommen.

Weitere Termine im Kalender.

Der Seele eine Stimme geben

 
Previous
 
23.06.2022

Julia Hofer & Matthias Ortner & Edgar Unterkirchner

Die erfolgreiche Bassistin und Cellistin Julia Hofer ("No Angels", "Starmania", Vereinigte B√ľhnen Wien u.v.a), Matthias Ortner (Mastermind von "Matakustix" - Gitarrist, S√§nger, Loopstation-Artist) ... [weiterlesen]

 
06.02.2022

Tonńć Feinig & Edgar Unterkirchner

live mit Band

 
25.10.2020

Christine Lavant entdecken

Ich hab Christine Lavant in Ihrer Stube besucht...

16. Oktober 2021 mit Sigrid Sattler & Christian Etsch Elgner beim Tagtr√§umerInnen Festival in Irrfritz und am 30. Oktober 2021 in St. Stefan im ... [weiterlesen]

 
29.12.2018

Weitere Auszeichnung in den USA

Nach den beiden Auszeichnungen bei den New York Festivals und beim Filmmusikfestival Fimucinema in Teneriffa, 2 Goldmedaillen bei den Global Music Awards in Kalifornien in der Kategorie "Best ... [weiterlesen]

 
23.05.2018

Austrian Cultural Forum New York

 

DEAR NEW YORKERS, don't miss today's unique chance to watch the award-winning documentary DRAWING AGAINST OBLIVION (directed by B√§rbel Jacks, produced by David Kunac and Klaus Brecht; original music ... [weiterlesen]

 
15.04.2017

Edgar Unterkirchner gewinnt Goldmedaille bei New York Festivals

Erster Preis und "World Gold Medal" f√ľr seine Musik zu "Zeichnen gegen das Vergessen"

 
13.11.2015

James Moore und Edgar Unterkirchner

Livemitschnitt vom Konzert "Be still - Musik der Stille" mit James E. Moore, Renate Altmann (Harfe) und Edgar Unterkirchner (Saxophon)

 
12.07.2015

Beste Filmmusik in einem Dokumentarfilm

Edgar Unterkirchner's Musik zu Manfred Bockelmann's "Zeichnen gegen das Vergessen" (Regie: Bärbel Jacks) gewinnt beim Fimucinema Festival im Bereich "Beste Filmmusik in einem Dokumentarfilm"

Zeichnen ... [weiterlesen]

Next
 

 ‚ÄěDer spezielle Sound des Saxophons (hervorragend gespielt von Edgar Unterkirchner) brachte die zeitgen√∂ssische Improvisationskunst in wunderbarer Weise mit der Grundstimmung des "Leiermann" und der "Winterreise" in Verbindung."

Internat. Schubertgesellschaft (√ľber den Auftritt bei der Schubertiade mit Eduard Kutrowatz)