DeutschEnglish

August Schmölzer mit Julia Hofer & Edgar Unterkirchner

Gesellschaftskritische Verwebung von Wort und Musik im ehemaligen Kapuzinerkloster (Maria Himmelfahrt) Wolfsberg - Klostergarten - am Sonntag, 25.7.2021 um 10:30 Uhr

 

Mit Schauspieler August Schmölzer, der Cellistin Julia Hofer und Edgar Unterkirchner im ehemaligen Kapuzinerkloster (Maria Himmelfahrt) Klostergarten am Sonntag, 25.7.2021 um 10:30 Uhr, bei Schlechtwetter im Kuss Wolfsberg.

„Reise ins Herz - über Gott und die Welt“

In einer immer kälter werdenden Gesellschaft die - vor allem was Europa betrifft - noch nie so reich und sicher war, greifen wieder Dinge um sich, denen früh genug das Handwerk gelegt werden muss. Egoismus, nationalistische Strömungen, rechtes Gedankengut, Ausländerfeindlichkeit, diffuse Ängste, Gewalt. Trotz voller Bäuche und relativer Sicherheit gehen wir Populisten und falschen Heilsbringern in Politik und Wirtschaft auf dem Leim und vergessen dabei, das wir die gleichen Menschen sind, wie jene, die jetzt unsere Hilfe bräuchten.Schauspieler August Schmölzer, die Cellistin Julia Hofer und Saxofonist Edgar Unterkirchner haben eigene Texte und Musik zu einem kritischen Programm verwoben, das die ZuhörerInnen auf vielseitige, nachdenkliche, aber auch humorvolle Weise zum Nachdenken bringt - ohne erhobenen Zeigefinger. August Schmölzer dazu: „Es geht um Mut, Mitgefühl, Respekt, Liebe, Gemeinnützigkeit: Herzensbildung eben.“


August Schmölzer lebt als anerkannter Schauspieler nach Jahrzehnten im Ausland, nun wieder in St. Stefan ob Stainz, wo  er die Kultureinrichtung „Stieglerhaus“ zu seinem Herzensanliegen gemacht hat.

Die junge, aufstrebende Julia Hofer hat in Wien, Köln und Mannheim Bass und Cello studiert und ist in zahlreichen internationalen Produktionen als Musikerin zu hören.

Der international mit Preisen ausgezeichnete Saxofonist Edgar Unterkirchner ist in seiner Vielseitigkeit Brückenbauer zwischen verschiedenen Kulturen, zwischen Altem und Neuem.

 Einblicke dazu gibt es hier:

Zum Video August Schmölzer & Edgar Unterkirchner

“Sometimes, the notes are just a breath, blown gently into life or made to resonate so uniquely that you are convinced you can feel the music.”

Bärbel Jacks, director
(About working together on the film “Drawing Against Oblivion”)