DeutschEnglish

Über mich

 

Als Saxophonist und Komponist freischaffend zwischen verschiedensten Stilen und Projekten unterwegs und verwurzelt in der improvisierten Musik, möchte Edgar Unterkirchner mit seinem ganz persönlichen Stil Brücken bauen - zwischen Musikrichtungen und KulturenMenschen und GeschichtenAltem und NeuemAls Liveund Studiosaxophonist ist er mit den unterschiedlichsten Menschen und Projekten auf Entdeckungsreise:  u.v.amit Malin Hartelius, James Moore, Peter Turrini, Bärbel Jacks, Danielle Proskar, Tonč Feinig, Ute Gfrerer, August Schmölzer, Wolfgang Horvath, Brigitte Karner, Martin Schwab, Julia Hofer, Eduard Kutrowatz, Arnold Mettnitzer und  Manfred Bockelmannfür dessen Film "Zeichnen gegen das Vergessen“ er Musik komponierte und einspielteEr hat für sein musikalisches Wirken zahlreiche internationale Auszeichnungen bekommendarunterGold World Medal für „best original music" bei den New York FestivalsErster Preis beim internatFilmmusikfestival Fimucinema/Teneriffa, Global Music Award in Kalifornien für Schubert’s „Winterreise“ mit Wolfgang Horvath. World Gold Medal in den Kategorien "Best Soundtrackund "Best Listener's Impact“. 

Studierte an der Kunstuniversität Graz und am Konservatorium Klagenfurt (Klassik Konzertfach und Jazz Saxophonkünstlerisches Diplomund schloss beide Studien mit Auszeichnung ab.

„Seit ich Ed kenne, habe ich Sehnsucht nach einer Stille, die nur er mit seiner Musik in mir zu zaubern vermag!"

 

Prof. Dr. Arnold Mettnitzer (Psychotherapeut, Wien)